Nachrichten:

Unesco preisgekrönte Produkt

award3dtour.eu ist die einzige 360 ° virtuelle Tour-Anbieter Unternehmen mit einem UNESCO-Preis ausgezeichnet.

Weiterlesen...

Wussten Sie schon?

Statistiken aus REALTOR.COM zeigen, dass Immobilien mit virtuelle Touren 40% mehr geklickt werden. (Susan Barber, RISMedia Immbilien Magazin)

Kontakt

Csaba Legány

Csaba Legány

Budapest
Ungarn

+36-30-913-31-21

http://www.3dtour.eu

legany@3dtour.eu

Email an uns



Home Portfolio Kulturdenkmäler Burgen & Schlösser Die Gyulaer Burg Gyula,Ungarn
Die Gyulaer Burg PDF Drucken E-Mail

Kunde: KÖH, Denkmal 2010

Format: Offline-Präsentation auf Touchscreen-System

gyulacastle
Die Gyulaer Burg ist eine mittelalterliche Festung gebaut aus Ziegeln zwischen 1403 und 1445 im gotischen Stil. Während seiner wechselvollen Geschichte wurde es von den Türken 130 Jahren-lang zwischen 1566 und 1695 besetzt, später als Lager in der 18. und 19. Jahrhundert verwendet und schließlich zu seinem früheren Glanz in den letzten Jahren restauriert.

Beschreibung der Burg

Ihre Struktur besteht aus einem inneren Burg umgeben von Mauern und einen Rondell. Obwohl die innere Burg noch gut erhalten ist, die Stadtmauer können nur ruiniert gesehen werden. Es gab auch eine geräumige Vorburg - gestreckt auf dem Gelände des heutigen Harruckern-Wenckheim-Almásy Schlosses. Nur ein Turm blieb von dieser größeren Burg, nun zu den Nordflügel des Schlosses angebracht.

Besucher können nun die innere Burg durch einen rekonstruierten Zugbrücke über dem Burggraben. Sie finden sich im Erdgeschoss des großen Turms. Es gibt eine Wendeltreppe bis zum Dach, wovon sie einen herrlichen Panoramablick auf die Umgebung genießen können. Eine andere Möglichkeit ist, die Strecke vom großen Turm auf dem Hof zu ​​folgen.
Der Innenhof ist von zweistöckigen Gebäuden umgeben. Werkstätte, Gefängnisse und Lager waren im Erdgeschoss. Im Obergeschoss findet man den mittelalterlichen Palast geschmückt mit Steingewölbe, Eckkamine, Fenster- und Türrahmen aus Stein. Die imposanteste unter ihnen ist der Rittersaal in der Nähe des großen Turms. Gegenüber dem Rittersaal liegt eine schöne zweistöckige Kapelle aus dem 15. Jahrhundert. Heute Museumsausstellungen laden die Besucher auf eine authentische Zeitreise in die Geschichte der Burg im Mittelalter und in den Alltag der Menschen in der Gotik und Renaissance. Ein offenes Theater befindet sich im Innenhof in den Sommermonaten statt.

Stadt Gyula wird den tragischen Ereignissen nach der Niederlage der Ungarischen Freiheitskämpfe in 1849 nie vergessen. 1300 Offiziere waren neben Világos erfasst, entwaffnet und hierher gebracht zur Übergabe an die österreichischen Behörden. Neun von den 13 Offizieren - die später in Arad hingerichtet wurden - waren hier, in Gyula inhaftiert. Die neun Säule der Gedenkstätte neben dem runden Bastion erinnert uns an ihnen.